Karin Schäfer Figuren Theater

Karin schäfer & claudia Six

|:Bilder:||:Bühnen:|

mobile Ausstellung

exposition-ausstellung-karin-schaefer-figuren-theater-IMG_9516.jpg

Ausgehend von Bühnenbildern, Requsiten und Figuren aus den bisherigen Produktionen des Karin Schäfer Figuren Theaters zeigt die Ausstellung |:Bilder:||:Bühnen:| künstlerische Arbeiten von Claudia Six und Karin Schäfer.

Claudia Six widmet ihr Leben dem Kreieren und Erforschen ihres persönlichen Wunderlands. Sie baut, zeichnet, fotografiert, filmt und tätowiert eigenartige Kreaturen und wundersame Welten.  Zu neun ausgewählten Produktionen des Karin Schäfer Figuren Theaters hat sie Objekte gestaltet, die sich mit Thema, Ästhetik und Umsetzung der originalen Stücke auseinandersetzen und trotzdem eigenständige, künstlerische Arbeiten darstellen. Arrangiert in "Bildkästen" sind diese Werke ihrerseits wieder kleine Bühnen-Bilder, die Karin Schäfers Werke aufnehmen, transformieren und neu interpretieren.  [www.claudiasix.com]

Diesen gegenüber gestellt sind originale Figuren, Bühnenbilder und Requistien aus Karin Schäfers Werkstatt, viele davon ihrerseits inspiriert von Werken der bildenen Kunst, die so oft in Karin Schäfers Produktionen den Ausgangspunkt bilden, aus dem heraus sie ihre Bühnenarbeiten gestaltet. 

Zuerst hat Karin Schäfer also aus Bildern Bühnen geschaffen, jetzt kommen diese Bühnenbilder als Bilderbühnen wieder zurück in eine Ausstellung. Diese ist mobil und kann jeweils an die entsprechende Räumlichkeit angepasst überall aufgebaut werden. Auf Wunsch kann die Ausstellung auch "bespielt" werden - mit theatralen Führungen durch Karin Schäfer und ihr Team und mit einzelnen Szenen, in denen die Ausstellungsobjekte wieder lebendig werden.

 

 
Es ist die Schnittstelle von bildender Kunst und Bühne, an der alle meine Arbeiten ihren Ausgang nehmen.
— Karin Schäfer
 

Fragen & Antworten

Organisatorisches

Wo ist diese Ausstellung zu sehen?

Dieses Ausstellungsprojekt enstand für das Festival PannOpticum in Neusiedl am See. Im Jahr darauf wurde die Ausstellung auch vom internationalen Figurentheaterfestival in Wels (Ö) angefragt, wofür wir dann ein neues, überarbeitetes Konzept erstellten, sodass die Ausstellung nunmehr mobil ist und an jedem beliebigen Ort gezeigt werden kann. In Wels war dies eine alte, nicht mehr benützte Kirche der Minoriten, die einen besonders spannenden Hintergrund nicht nur für die Ausstellung selbst, sondern auch für die Fotos, die oben zu sehen sind, geboten hat.

Die Ausstellung steht also jederzeit zur Verfügung, wir können Sie an jeden beliebigen Raum anpassen, sie ist auch in Größe und Umfang variabel. Auf Wunsch "bespielen" wir die Ausstellung auch gerne, mit einer theatralen Führung und kurzen Szenen mit den ausgestellten Figuren. Ebenso ist es möglich, im Setting der Ausstellung oder einem angrenzenden Raum, Workshops mit den Poppeptpeople durchzuführen.

Wenn Sie erfahren möchten, wo unsere nächsten Auftritte stattfinden und wo eventuell auch die Ausstellung zu sehen wäre, ist der beste Weg, unseren Newsletter zu abonnieren:

 

Wie kann man diese Ausstellung buchen und ist das weltweit möglich?

Bitte senden Sie uns ein E-Mail an folgende Adresse: tour@figurentheater.at und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung und besprechen die Möglichkeiten für Ihren spezifischen Ausstellungsort. Wir kommen überall hin auf dieser Welt, um die Ausstellung zu zeigen - wo auch immer es auch sein mag.

Ist es kompliziert, wenn wir diese Ausstellung in Rahmen eines Festivals, in einem Museum oder in anderen Zusammenhängen zeigen wollen?

Im Prinzip nicht - alle Ausstellungsteile sind zerlegbar und gut verpackt, wir kommen mit diesen zu Ihnen und bauen gemeinsam mit Ihren Helfern die Ausstellung auf - angepasst an den Raum oder die Räumlichkeiten, was wir im Vorfeld mit Ihnen besprechen. Sie benötigen Ausstellungpodeste ähnlich denen, die auf den Fotos zu sehen sind, wir können die Präsentation aber gerne an vorhandene Podeste oder Ausstellungsflächen und -vorrichtungen adaptieren. Auch eine entsprechende Beleuchtung der Objekte ist notwendig.

Veranstalten Sie auch Führungen?

Gerne, wenn Sie dies wünschen. Die Kosten hängen von der Anzahl der Führungen pro Tag und der Anzahl der Tage ab. Gerne können wir aber bei langer Ausstellungsdauer auch ihr Personal vor Ort einschulen, um die Führungen durchzuführen. Das dauert je nach theatraler Vorbildung einige Stunden bis zwei Tag (falls nötig, mit eigenem Figurentheater-Workshop für Ihr Personal).

In welcher Sprache wird die Ausstellung bespielt?

Führungen sind auf Deutsch, Englisch oder Spanisch direkt möglich, in anderen Sprachen mit Übersetzung bzw. durch Ihr Personal (siehe vorige Frage).

Was kostet das?

Gerne senden wir Ihnen unverbindlich eine Übersicht der Honorar- und Reisekosten wenn Sie uns mitteilen, wann, wo und in welchem Rahmen Sie die Ausstellungen zeigen möchten. Eine längere Ausstellungsdauer am selben Ort ist in Relation natürlich weitaus kostengünstiger als ein Aufbau der Ausstellung für nur wenige Tage.

Wie groß ist das Team?

Wir reisen für den Aufbau der Ausstellung mit 2 - 3 Personen an, für die Betreuung sind dann 2 Personen von unserer Seite nötig, sofern diese nicht von Ihrem Personal übernommen wird.

Haben Sie viel Gepäck?

Das Bühnenbild und alle Requisiten sind zerlegbar und transportabel, Es sind je nach Umfang der Ausstellung ca. 200 - 300 kg Gepäck, die per Auto oder bei weiteren Reisen per Spedition angeliefert werden.

Für welches Alter ist die Ausstellung geeignet?

Für jedes Alter

Haben Sie auch Beschriftungen für die Werke?

Ja, die Werke sind beschriftet, teilweise sind auch Fotos und zusätzliche Informationen Teile des jeweiligen Werkes.

Müssen wir die Ausstellungsobjekte versichern lassen?

Ja. Wir können Ihnen aber gerne eine kostengünstige und professionelle Kunstversicherung nennen.

Ist die Ausstellung auch in eine andere Ausstellung bzw. in die Dauerausstellung eines Museums integrierbar?

Ja. Wir würden dann spezielle Bezüge zu den vorhandenen Ausstellungstücken schaffen und ein optimales Gesamtkonzept entwerfen.

Inhaltliches

Aus welchen Produktionen des Karin Schäfer Figuren Theaters stammen die einzelnen Objekte bzw. auf welche Produktionen nehmen sie Bezug?

  • Über das Marionettentheater (1993/1995)
  • Stringtime (1997)
  • Es war zweimal (2000)
  • home@anywhere (2002)
  • Rose Dorn (2002/2013)
  • Bilder einer Ausstellung (2005/2013)
  • Da ist der Wurm drin (2004)
  • Skywalker (2005)
  • Wind und weiter (2006)
  • Zheng He (2010)
  • Poppetpeople (2013)

(In Klammern: Jahr der Premiere / Wiederaufnahme in neuer Fassung)

Ich hätte noch eine weiter Frage...

Bitte schreiben Sie uns - gerne beantworten wir alles was Sie noch wissen möchten - wir freuen uns auf Ihre Nachricht an: info@figurentheater.at

.

exposition-ausstellung-karin-schaefer-figuren-theater-IMG_1436.jpg

Kontakt

Karin Schäfer Figuren Theater

+43 676 933 0979

info@figurentheater.at

Impressum