Karin Schäfer Figuren Theater

PannOpticum

Internationales figurentheater festival

Außergewöhnliche Theatererlebnisse - humorvoll, unterhaltsam und faszinierend - sind jedes zweite Jahr beim Internationalen Figurentheaterfestival PannOpticum vom in Neusiedl am See zu sehen: herausragende Produktionen aus aller Welt - präsentiert vom Karin Schäfer Figuren Theater in einem handverlesenen Programm.

Das nächste Festival wird voraussichtlich im Juli 2020 stattfinden

Wenn Sie dazu rechtzeitig Informationen erhalten möchten, ist der beste Weg, sich zu unserem Newsletter anzumelden:

ORF Beitrag zum Festival PannOpticum 2018:

Danke!

PannOpticum 2018

war wieder einmal ein großartiges, fantastisches, wunderbares Festival - und das dank EUCH!

DANKE an unser tolles, treues und teilweise von weither angereistes Publikum!

DANKE an die herausragenden Künstler°innen aus aller Welt, die uns ihre Programme gebracht und gezeigt haben!

DANKE an alle Förderer und Unterstützer - Bund, Gemeinde und Land haben finanzielle Mittel beigesteuert - und an die vielen Institutionen und Einzelpersonen, die uns auf vielfältige Weise unterstützen!

DANKE an unser allerliebstes Helfer°innen-Team, die die mit so viel Freude und Einsatz vor und hinter den Kulissen gewerkt haben, um dieses Festival überhaupt erst möglich zu machen!

 
FE2018 Team by HaariWeber.jpg

Zur Nach-Schau und Nach-Lese gibt es hier das Programm 2018 -
und ganz unten auf dieser Seite auch die Programme der vorangegangenen Festivals:

Programm 2018

Sehr geehrte Freunde, liebe Damen und Herren,

auch 2018 haben wir für euch wieder ein spezielles, handverlesenes Programm zusammengestellt, mit Highlights des Figurentheaters aus aller Welt. An jedem der einzelnen Festivaltage gibt es ganz besondere Schmankerl - wenn ihr kein einziges davon versäumen wollt, dann nehmt euch einen Festivalpass und 4 Tage Zeit - lasst euch entführen, in die internationale Welt des Figurentheaters!

Selbstverständlich gibt es aber auch Karten für jede einzelne Vorstellung.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Karin Schäfer & Peter Hauptmann

 
 
Festival PannOpticum Die Reise zum Mond

Do. 28. Juni, 19.30h

Haus im Puls, Weinwerk

FILMPROGRAMM - ab 10 Jahren

Eintritt:
Erwachsene € 8.-
Ermäßigt € 6.- (*)

Georges Méliès (F) / Stummfilm / 60 Minuten

Die Reise zum Mond / Le Voyage dans la Lune

Wir eröffnen mit einem der ersten Welterfolge des Kinos, den der Film-Magier Georges Méliès in einer faszinierenden Mischung aus umwerfender Naivität und beeindruckendem tricktechnischen Erfindungsreichtum im Jahr 1902 geschaffen hat.

Er war dabei nicht nur Hauptdarsteller sondern auch Regisseur, Produzent und Drehbuchautor - vor allem aber entwarf er die fantastischen Szenenbilder und Kostüme: Film gewordenes Figurentheater der fantasievollsten Art, basierend auf Jules Verne’s Roman „Von der Erde zum Mond“. Auch in seinen weiteren Filmen beeindruckt Méliès als allererster Experimentalfilmer - kaum dass dieses Medium überhaupt erfunden wurde!

Wikipedia: George Méliès


Festival PannOpticum The Race

Do. 28. Juni, 20.30h

Haus im Puls, Ausstellungsräume

AUSSTELLUNG

Eintritt frei ... und der Sekt auch ...

SHADOW MOVEMENT corp. (A) / Ausstellung / Eröffnung / Vernissage

the race

Die heurige Ausstellung zeigt sculptures in motion - vom Stillstand in Bewegung gesetzt - eine Schatteninstallation, in der die ausdrucksstarken Figuren des südburgenländischen Bildhauers Paul Mühlbauer in Bewegung kommen, indem sie von Egon Lorenz Jakobsen kunstvoll und dynamisch beschattet werden.

Beide Künstler sind auch mit jeweils eigenen Werken vertreten.

www.muehlbauer.cc
www.hampelmann-animation.com


Festival PannOpticum Unter Wasser

Fr. 29. Juni, 16.00 - 18.00h
Sa. 30. Juni, 12.00-14.00h
So. 1. Juli, 16.00 - 19.00h

Workshop & Installation

JEDES ALTER - ab 5 Jahren

Eintritt frei ... mitmachen auch...

Wild Theatre (NZ / A) / Workshop & Installation

Unter Wasser

Plastik ist ebenso praktisch wie gefährlich. Der Strudel, in dem sich Kunststoffteile aus aller Welt mitten im Pazifik sammeln, ist bereits 20x so groß wie Österreich.

Was aber, wenn die Plastikabfälle nicht im Meer landen, sondern an Land ein Meer formen, mitten im Haus im Puls? Voll von fantastischen Lebewesen, die sich auf anmutigste Art bewegen… ?

Rebekah Wild und Nenè Lazaric  zeigen uns, dass mit „Plastik“ auch bildhauerische Werke der Kunst gemeint sein können: wer will, kann mitmachen, mitbauen, mitbewegen bei diesem kostenlosen Workshop an allen Festivaltagen.

www.wildtheatre.net


Festival PannOpticum Parade

Fr. 29. Juni, 19.30h

 

Veranstaltungshalle Neue Mittelschule

19.30h: Sektempfang für alle
20.30h: Vorstellungsbeginn

ERWACHSENE, ab 12 Jahren

Eintritt:
Abendkasse € 16.-
Vorbestellte € 14.-
Ermäßigt: € 12.- (*)

Karin Schäfer Figuren Theater (A) / visuelles Konzert / Premiere

PARADE

Musik: Erik Satie

Inspiriert von Picasso und Cocteau, deren Zusammenarbeit mit Erik Satie bei PARADE im Jahr 1917 an der Pariser Oper einen riesigen Skandal verursachte, bringen Karin Schäfer und ihr Ensemble die Grundidee des Kubismus live auf die Bühne: Figuren, Requisiten und Szenen fügen sich Stück um Stück und in beständig neuen Bilder und Perspektiven zusammen.

Das Ballett wird zu Urban Dance: drei Tänzer°innen rund um den Choreografen Valentin Alfery loten gemeinsam mit den Figurenspielerinnen die - im Sinne des Kubismus - fiktiven Grenzen zwischen Körpern, Objekten und Perspektiven aus.

Konzept & Regie: Karin Schäfer

Choreographie: Valentin Alfery

Am Klavier: Ruzha Semova & Yuka Katori (4-händig)

Tanz: Cat Jimenez, Patrick Gutensohn & Valentin Alfery

Figurenspiel: Almut Schäfer - Kubelka & Karin Schäfer

Licht: Boris Schäfer

www.figurentheater.at/parade


Festival PannOpticum Burning Thing

Fr. 29. Juni, 22.00h

Veranstaltungshalle Neue Mittelschule

Eintritt: freie Spende

Unknown Artist (INT) / Feuer...spektakel...show...performance...?

Burning Thing

Wir wissen noch nicht WAS, wir wissen noch nicht WIE, wir wissen nur: es soll schön brennen! Lasst euch überraschen oder - noch besser -  schickt uns eure Ideen:

„Burning Thing“ ist das Motto. Staunen, Romantik, Wärme und Ästhetik sind die Absicht. Musikalische Untermalung wäre das Tüpfelchen am „i“. Wer weiß was?


Wild Theatre Unter Wasser Web Schmal.jpg

Sa. 30. Juni, 12.00-14.00h

Workshop & Installation

Eintritt frei ... mitmachen auch...

Wild Theatre (NZ / A) / Workshop & Installation

Unter Wasser

Kostenloser Workshop - einfach kommen und mitmachen. 

Beschreibung siehe weiter oben!


Festival PannOpticum Pinned

Sa. 30. Juni, 

16.00h / 17.00h / 18.00h

Haus im Puls, Altbau

FAMILIENPROGRAMM - ab 7 Jahren

Eintritt:
Erwachsene € 8.-
Ermäßigt € 6.- (*)

(gilt für "Pinned" UND "Roullettes" gemeinsam!)

Rebeka Wild (NZ / A) / Objekttheater / 20 Minuten (*)

Pinned

Sie ist eine „Hag“ - verstört und verstörend, sie lebt in ihrer eigenen Welt und sieht andere als Geister oder Hindernisse. In ihrer Vergangenheit ist eine verlorene Liebe und das Wissen von alten Göttinnen und seltsamen Dämonen. Aus einer surrealen Kombination von Nadeln, Schnüren, Handschuhen und hölzernen Werkzeugen entstehen Erinnerungen an die unterschiedlichen Facetten der Liebe. Alles endet mit einer zärtlichen Geistergeschichte und einem Hauch von Unwahrscheinlichkeit.

www.wildtheatre.net

 

(*) Die beiden Kurzstücke "Pinned" und "Roulettes" (siehe unten) bilden zusammen ein Programm - eine Eintrittskarte gilt für beide Stücke, die hintereinander gespielt werden, eines im Altbau, das andere im Hof.

Es gibt 3 Beginnzeiten: 16.00h / 17.00h und 18.00h da immer nur 20 Personen zusehen können! Bitte die gewünschte Zeit bei der Kartenbestellung angeben.


Cia eLe  credit-ura-iturralde Ausschnitt.jpeg

Sa. 30. Juni, 

16.30h / 17.30h / 18.30h

Haus im Puls, Hof

FAMILIENPROGRAMM - ab 5 Jahren

Eintritt:
gemeinsamer Preis + Karte mit "Pinned" (siehe oben)

Compañía eLe (E) / Marionetten / 15 Minuten

Roulettes

Als Ramiro Ramírez, ein älterer Herr, brummbärig und mit unbeirrbarem Tagesablauf, sich auf seinen täglichen Spaziergang begibt, ahnt er noch nicht, dass dies kein Tag wie jeder andere wird. Rein zufällig trifft er auf Enzo Carbonara - einen Jungen, der auf der Straße lebt, aber trotzdem vor unerschütterlicher Lebensfreude strahlt - und entdeckt durch diese Begegnung seine eigene Jugend wieder.

ciaele.wordpress.com

(*) Die beiden Kurzstücke "Pinned" und "Roulettes" (siehe oben) bilden zusammen ein Programm - eine Eintrittskarte gilt für beide Stücke, die hintereinander gespielt werden, eines im Altbau, das andere im Hof.

Es gibt 3 Beginnzeiten: 16.00h / 17.00h und 18.00h da immer nur 20 Personen zusehen können! Bitte die gewünschte Zeit bei der Kartenbestellung angeben.


Festival PannOpticum Paperman

Sa. 30. Juni, 19.30h

Haus im Puls, Bühne Stadel

ERWACHSENE, ab 10 Jahren

Ohne Worte

Eintritt:
Abendkasse € 16.-
Vorbestellte € 14.-
Ermäßigt: € 12.- (*)

Schubert Theater (A) / Figurentheater / 90 Minuten

Paperman

Sechs Meter Packpapier, mehr braucht es nicht für ein lebendiges Wesen.

Dies ist ein Stück mit einem Stück Papier in der Hauptrolle, live auf der Bühne zum Leben erweckt. Doch PAPERMAN ahnt nichts von der Existenz seiner Schöpfer. Er findet sich in einer ihm unbekannten Welt wieder und kindlich naiv entdeckt er Stück für Stück seine Umgebung. Bis er schließlich durch einen überraschenden Perspektivenwechsel von einer anderen, scheinbar übergeordneten Existenz erfährt…

Idee & Buch: Richard Panzenböck

Regie: Simon Meusburger

mit: Richard Panzenböck, Almut Schäfer - Kubelka, Angelo Konzett, Andrea Köhler, Michaela Studeny

www.schuberttheater.at


Festival PannOpticum La Pendue Tria Fata

Sa. 30. Juni, 21.30h

 

Haus im Puls, Bühne Weinwerk

Französisch mit deutschen Untertiteln

ERWACHSENE, ab 12 Jahren

Eintritt:
Abendkasse € 16.-
Vorbestellte € 14.-
Ermäßigt: € 12.- (*)

La Pendue (F) / Figurentheater / 55 Minuten

Tria Fata

Sie ist Puppenspielerin, er ist Musiker und in ihrem Stück spielen sie um nicht weniger, als das Leben und den Tod. Um diesem noch ein wenig Zeit abzuringen, schlägt die alte Dame, deren Stunde gekommen ist, sobald das Stück begonnen hat, etwas Ungeheures vor: ihr Leben vor uns ausbreiten zu dürfen, das gesamte Panorama ihrer Existenz. Von der Geburt bis zum Tod - von Kindheit und Liebe, Spiel und Risiko, von Erinnerungen und Katastrophen: ein wirbelndes Kaleidoskop von Eindrücken und wahrhaften Unwahrscheinlichkeiten, miteinander verwoben durch die ewig neu gesponnen Fäden der drei Schicksalsgöttinnen: Tria Fata.

Konzept, Figuren & Spiel: Estelle Charlier

Livemusik:  Martin Kaspar Läuchli

Regie & Bühnenbild: Romuald Collinet

Licht: Anthony Lopez

www.lapendue.fr


Festival PannOpticum Filmbrunch 2

So. 1. Juli, 11.00h

Haus im Puls Bühne Weinwerk

ERWACHSENE, ab 10 Jahren

Eintritt: € 8.- + Frühstück zum Tauschen mitbringen!

Filmbrunch

kuratiert und präsentiert von Gerald Weber (sixpackfilm)

Auch heuer gibt es bei unserem beliebten Filmbrunch am Sonntagmorgen wieder eine ganz exquisite Auswahl animierter experimenteller Kurzfilme zu sehen.

Die Verbindungen von Figurentheater und Film sind vielfältig und bestehen seit den frühesten Tagen des Kinos, wie wir bei Méliès ganz zu Beginn des Festivals gesehen haben - schon bei ihm stand die experimentelle Auseinandersetzung mit dem Medium Film im Mittelpunkt - hier nun 12 herausragende zeitgenössische Beiträge:

  • Siegfried Fruhauf: Fuddy Duddy (2016, 7)
  • L Finderup Jensen, A Popovic, J Schaden, Parastu: Kassa Track (2017, 10)
  • Edith Stauber: Stunden Minuten Tage (2017, 9)
  • Susi Jirkuff: Ginny (2016, 5)
  • Lisbeth Kovacic: #theircataswell (2016, 4)
  • Alexander Gratzer: Museumswärter (2017, 4)
  • Shadab Shayegan: Amnesia (2018, 10)
  • Felix Weiss: Albert (2016, 7)
  • Karø Goldt: the shortest day (2017, 3)
  • Anna Vasof: When time moves faster (2016, 7)
  • Paul Wenninger, Susan Young :
    Dead Reckoning (2016, 4) 
  • Daniela Leitner: Nachsaison (2017, 8)

Dauer: 78 Minuten, 1 Pause

www.sixpackfilm.com

Bitte Frühstück zum Tauschen mitbringen!

Festival PannOpticum Filmbrunch

Unter Wasser klein.jpg

So. 1. Juli, ab 16.00h

 

Workshop & Installation

Eintritt frei ... mitmachen auch...

Wild Theatre (NZ / A) / Workshop & Installation

Unter Wasser

Kostenloser Workshop - einfach kommen und mitmachen... 

Beschreibung siehe weiter oben!

Schlussperformance um 19.00 Uhr


Festival PannOpticum Blau Gelb

So. 1. Juli, 17.00 Uhr

Haus im Puls, Bühne Weinwerk

Wenige Worte, Deutsch

FAMILIENPROGRAMM - ab 3 Jahren

Eintritt:
Erwachsene € 8.-
Ermäßigt € 6.- (*)

Figurentheater Maribor (SLO) / Objekttheater / 40 Minuten

Das kleine Blau und das kleine Gelb

Nach dem Kinderbuch-Klassiker von Leo Lionni

In Wahrheit ist er blau, obwohl er grün ist ... grün auf der Außenseite, aber gelb im Inneren.

Das kleine Blau und das kleine Gelb sind die besten Freunde. Sie gehen gemeinsam zur Schule und spielen miteinander. Eines Tages umarmen sie sich und werden – grün! Zu Hause angekommen werden sie von ihren Familien nicht mehr erkannt - und es dauert eine ganze Weile, bis sie wieder AN-erkannt werden. Das wunderbar dynamische Zusammenspiel von Farben inspiriert kleine und große TheaterbesucherInnen über sich selbst und andere nachzudenken und das Gemeinsame vor das Trennende zu stellen. 

Regie: Miha Golob

Spiel: Miha Bezeljak &  Anže Zevnik

Musik: Vasko Atanasovski

www.lg-mb.si/en


Cia eLe img_7441 credit Renaud Fourcade.jpg

So. 1. Juli, 18.00 Uhr

Haus im Puls, Hof

ohne Worte

FAMILIENPROGRAMM - ab 5 Jahren

Eintritt:
Erwachsene € 8.-
Ermäßigt € 6.- (*)

(gilt für "Roullettes" UND "Me meets contact dance" gemeinsam!)

Compañía eLe (E)/ Marionetten / 15 Minuten

Roulettes

Als Ramiro Ramírez, ein älterer Herr, brummbärig und mit unbeirrbarem Tagesablauf, sich auf seinen täglichen Spaziergang begibt, ahnt er noch nicht, dass dies kein Tag wie jeder andere wird. Rein zufällig trifft er auf Enzo Carbonara - einen Jungen, der auf der Straße lebt, aber trotzdem vor unerschütterlicher Lebensfreude strahlt - und entdeckt durch diese Begegnung seine eigene Jugend wieder.

(*) Die beiden Kurzstücke "Roulettes" und "ME meets contact dance" (siehe unten) bilden zusammen ein Programm - eine Eintrittskarte gilt für beide Stücke, die hintereinander gespielt werden, eines im Hof, das andere im Altbau.

Da immer nur 20 Personen zusehen können, gibt es eine begrenzte Kartenzahl!


ME meets contact dance

So. 1. Juli, 18.30

Haus im Puls, Altbau

FAMILIENPROGRAMM - ab 7 Jahren

Eintritt:
gemeinsamer Preis + Karte mit "Roulettes" (siehe oben)

Theatre of Work (SLO) / Performance / 20 Minuten

GET OUT

ME MEETS CONTACT DANCE

Die slowenische Performance-Gruppe "Theatre of Work" hat die Poppetpeople entdeckt! Die Begegnung mit ME hat sie sofort angeregt, zu einer neuen, musikalisch - teatralen Performance, mit Contact Dance und ME.

Das Stück wird am 15. Juni in Slowenien Premiere haben und bei PannOpticum zum ersten Mal im Ausland zu sehen sein. 

von und mit Katja Vravnik und Tea Kovše

Musik: Mojca Kamnik

www.zraven.si

(*) Die beiden Kurzstücke "GET OUT - ME meets contact dance" und "Roulettes" (siehe oben) bilden zusammen ein Programm - eine Eintrittskarte gilt für beide Stücke, die hintereinander gespielt werden, eines im Hof, das andere im Altbau.

Da immer nur 20 Personen zusehen können, gibt es eine begrenzte Kartenzahl!


Unter Wasser.jpg

So. 1. Juli, 19.00h

 

Schlussperformance

JEDES ALTER - ab 5 Jahren

Eintritt frei ... mitmachen auch...

Wild Theatre (NZ / A) / Workshop & Installation

UNTER WASSER

Was wäre, wenn unsere Plastikabfälle nicht im Meer landen, sondern an Land ein Meer formen, mitten im Haus im Puls? Voll von seltsamen Lebewesen, die sich auf anmutigste Art bewegen...?

Bei unserem kostenlosen Workshop an allen Festivaltagen sind die fantastischsten Kreaturen entstanden und bei diese Schlussperformance werden sie jetzt alle lebendig - wir will, kann wieder mitmachen!


Festival PannOpticum La Pendue Polidegaine

So. 1. Juli, 19.30h

Haus im Puls, Bühne Weinwerk

Ohne (echte) Worte

ERWACHSENE, ab 8 Jahren

Eintritt: 
Abendkasse € 16.-
Vorbestellte € 14.-
Ermäßigt: € 12.- (*)

La Pendue (F) / Handpuppenspiel / 60 Minuten

Polidegaine

„Unverschämtes, libertäres, vollkommen ausgerastetes Handpuppenspiel“

Ungeeignet für Kinder unter 8 Jahren. Auf eigenes Risiko für alle darüber.

Polichinelle oder Pulcinella - genau so wie er sein soll: das heißt, wie er auf gar keinen Fall sein soll. Er tut nämlich nichts von dem, was die beiden Puppenspieler von ihm erwarten. Sondern ausschließlich das, was jeder guten Sitte, jedem Anstand, jeder  Logik, ja selbst jeder Menschlichkeit entgegensteht. Aber schließlich ist er ja auch kein Mensch, sondern die berühmteste Handpuppe der Welt. Und kann daher - in explosivem Tempo und atemberaubendem Rhythmus - so unberechenbar, so brutal, so grausam, so hinterfotzig, so nicht-political-correct sein, wie er nur möchte.

Bühnenbild, Figuren, Regie & Spiel: Estelle Charlier & Romuald Collinet.

www.lapendue.fr

Preise:

Abendvorstellungen:

Abendkassa: Erwachsene € 16.-

Vorbestellte per E-Mail oder Online: € 14.-

Ermäßigte: € 12.- (*)

Familienvorstellungen:

Erwachsene: € 8.-

Kinder & Ermäßigte: € 6.- (*)

Filmprogramme:

Erwachsene: € 8.-

Festivalpass:

Zum Eintritt in alle Vorstellungen: € 70.-

Halber Festivalpass:

Zum Eintritt in 4 frei wählbare Vorstellungen: € 35.-

Achtung:

Wir empfehlen zusätzlich zum Festivalpass kostenlose Zählkarten für die Vorstellungen, die ihr besuchen wollt, zu reservieren!
(Im Online-Shop, per E-Mail oder direkt vor Ort an der Festivalkassa)

(*) Ermäßigungen:

Es gelten folgende Ermäßigungen [= Preise mit (*)] mit Ausweis, Augenmaß oder guten Argumenten
Schüler, Studenten, Erwerbslose, Asylwerber, Sozialpassinhaber (Hunger auf Kunst & Kultur)
& andere Menschen mit eingeschränkten finanziellen Möglichkeiten.

Bitte helfen Sie uns mit Spenden oder freiwilligen Aufschlägen auf ihren Kartenkauf, diese vergünstigten Möglichkeiten für Menschen, die es sich nicht leisten können, anzubieten!

Tickets

Sowohl Festivalpässe als auch Einzelkarten können ab sofort per E-Mail vorbestellt oder direkt hierin unserem Online-Ticket-Shop gekauft werden:

 

Wir freuen uns auf euren Besuch bei PannOpticum 2018!

Karin Schäfer & Peter Hauptmann

Orte

PARADE und im Anschluss Burning Thing am Freitag 29. Juni 2018 finden hier statt:

Veranstaltungshalle Neue Mittelschule
Sportzentrum 3
7100 Neusiedl am See

---> Google Maps

 

Alle anderen Vorstellungen und Aktivitäten des Festivals finden hier statt:

Haus im Puls / Weinwerk Burgenland
Obere Hauptstraße 31
7100 Neusiedl am See

---> Google Maps

Wenn Sie aktuelle Informationen zum Programm und zur Kartenreservierung erhalten möchten, ist der beste Weg, sich zu unserem Newsletter anzumelden:

.

Festival-PannOpticum-Team-2016.jpg

Gerne senden wir Ihnen auch ein gedrucktes Programm zu:

 

Oder:

...falls Sie uns noch etwas mitteilen möchten...

Hier finden Sie die Programm der vorangegangenen Festivals:




.

Festival-PannOpticum-Publikum-2016.jpg

empfohlen und gefördert von:

 
Logo_Kultur_Burgenland_quer_1_-_NEU Web.jpeg
logo_jahrdergegenwartskunst_4c_RZ Web.jpeg
 
Logo BKA bundeskanzleramt_oesterreich_RGB Web.jpeg
stadtgemeinde neusiedl.jpg